Themen

Christliche Patientenvorsorge

Die Deutsche Bischofskonferenz, die Evangelische Kirche in Deutschland und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland haben gemeinsam eine aktualisierte Neuauflage der Broschüre „Christliche Patientenvorsorge“ veröffentlicht. Das Formular und die erläuternde Handreichung helfen dabei, sich mit dem Sterben und den eigenen Wünschen für den Umgang mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung zu befassen.

Fastenzeit
Übertragungen von Gottesdiensten
Coronavirus – aktuelle Situation
Papstschreiben Querida Amazonia
Sexueller Missbrauch
Der Synodale Weg
Flüchtlingshilfe der katholischen Kirche
Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2020
Vollversammlung
Kirche, Staat und Recht
Amazonassynode 2019
Sterben in Würde
Frauen in der Kirche
Empfehlungsliste Kinder- und Jugendbuchpreis
Ausschreibung Katholischer Medienpreis 2020
Woche für das Leben 2020
Kirche und Geld
Verantwortung für die Schöpfung
Kirche, Staat und Recht
Arbeitshilfe zur inklusiven Pastoral
Solidarität mit verfolgten und bedrängten Christen
Online-Arbeitshilfe Familiensonntag
Christen in der Sahel-Region
Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs
Enzyklika Laudato si‘
Arbeitshilfe „Dem Populismus widerstehen“
Zehn Thesen zum Klimaschutz
Welttag der sozialen Kommunikationsmittel – Mediensonntag
Internationaler Eucharistischer Kongress 2020
Seelsorge im Ausland
Arbeitshilfe Zahlen und Fakten 2018/19
Jahresbericht Weltkirche 2018
Kirchliche Statistik 2018
Broschüre zum Menschenhandel
Projektion 2060
Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit
Flüchtlingsbeauftragter in Äthiopien
Nachsynodales Schreiben „Christus vivit“
Gemeinsames Wort zur Demokratie
Jugendsynode - Nachsynodales Apostolisches Schreiben
Weltjugendtag 2019
Neues Messlektionar
Sexualised violence
Arbeitshilfe Kuba und Venezuela
Kirchlicher Datenschutz
Ökumene
Kirche und Jugend
Broschüre zur Notfallseelsorge
Auszeichnungen der Deutschen Bischofskonferenz
Gott im Abseits – Gott im Knast
Apostolisches Schreiben Gaudete et exsultate
Gesprächsprozess
Ehemalige Heimkinder
Prävention in der Kirche